ThyssenKrupp-Aufsichtsrat prüft Verantwortung von Vorstand im Schienenkartell

Die jahrelangen Preisabsprachen bei Bahnschienen könnten ein Nachspiel für einen amtierenden Vorstand des Stahl- und Industriegüterkonzerns ThyssenKrupp haben.
Aufsichtsratschef Gerhard Cromme lässt mögliche Pflichtverletzungen des Stahlvorstands Edwin Eichler prüfen. Einen entsprechenden Bericht des „Handelsblatt“ (Dienstag) bestätigte ein Konzernsprecher am Dienstag auf Anfrage. [mehr…]

Sie möchten etwas kommentieren?