Studie: Deutsche Aufsichtsratsvergütung im europäischen Vergleich

Den Ergebnissen einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Hay Group zufolge, in die Daten von 390 Unternehmen aus zwölf europäischen Ländern eingeflossen seien, war deutschen DAX-Unternehmen im vergangenen Jahr die Leistung ihres Aufsichtsratsvorsitzenden im Mittel 249.000 Euro wert. Ein Aufsichtsratsmitglied habe im abgelaufenen Jahr im Mittel 115.000 Euro erhalten. Damit seien die Vergütungen für Aufsichtsratsvorsitzende und -mitglieder in Deutschland im europäischen Vergleich deutlich überdurchschnittlich.

In Europa hätten Unternehmen ihren Aufsichtsratsvorsitzenden im vergangenen Jahr im Mittel 214.800 Euro (2011: 237.900 Euro) gezahlt. Die Gesamtvergütung von Aufsichtsratsmitgliedern in Europa sei von 71.500 Euro im Jahr 2011 auf 75.200 Euro gestiegen. Mit 1.077.100 Euro hätten Verwaltungsratsvorsitzende in der Schweiz die höchste Vergütung in Europa erhalten. Auch Verwaltungsratsmitglieder hätten sich dort im vergangenen Jahr durchschnittlich über 251.200 Euro freuen können. Ganz anders sehe es hingegen in Österreich aus. Dort habe ein Aufsichtsratsvorsitzender im vergangenen Jahr im Mittel lediglich 51.600 Euro und das Aufsichtsratsmitglied nur 20.500 Euro erhalten. Damit hätten österreichische Unternehmen die geringsten Vergütungen der zwölf untersuchten europäischen Länder gezahlt.

Weiterführende Informationen unter http://www.haygroup.com/de/press/Details.aspx?ID=35424

Sie möchten etwas kommentieren?