Doppelspitze Fitschen-Jain: Führungsdebatte bei der Deutschen Bank

Nach dem Ackermann-Debakel will der Aufsichtsrat der Deutschen Bank nichts mehr dem Zufall überlassen: Der Aufsichtsrat hat heute über die Zukunft von Co-Vorstandschef Jürgen Fitschen beraten – nur ein Jahr nach dessen Amtsantritt. In der Führungsetage gab es Zweifel, ob Fitschen ausreichend Gewicht in der Doppelspitze hat.

Die Deutsche Bank teilte am Mittag mit, dass auch über 2015 der Konzern von dem Duo Jürgen Fitschen und Anshu Jain geführt werden wird. Fitschens Vertrag, der bislang nur bis 2015 läuft, soll nach dem Willen des Präsidialausschusses im Aufsichtsrat bis Ende März 2017 verlängert werden.

Weiterführende Informationen unter www.sueddeutsche.de

Sie möchten etwas kommentieren?