Eckart Reinke – Coaching Erfahrung

Am Tisch 3a

Als erfahrener Change-Manager verantwortete ich unter anderem in der Deutschen Telekom AG und deren Konzerntöchter das Coaching der von Veränderungen betroffenen Führungskräfte. Im Fokus standen dabei die jeweilige Standortbestimmung in der Lebens- und Berufsplanung, kombiniert mit einer ausgiebigen Stärken-und Schwächenanalyse und einer kritischen Reflektion der aktuellen Situation. Diese Coachings führte ich teilweise persönlich durch, baute dazu parallel eine Abteilung für diesen Zweck auf und evaluierte zusätzlich externe Coaches, die ich als Partner einband.

Über einen langen Zeitraum hinweg entwickelte ich mich von der Führungskraft zum Coach. Das ist kontinuierlich geschehen, da ich meine Führungsaufgabe immer auch als Coaching meiner Mitarbeiter verstehe. In den letzten Jahren ergänzte ich dann meine zunächst intuitiven Fähigkeiten um professionelle Methoden, die auch bei Kandidaten (Coachees) Anwendung finden.

Ich kenne aber auch die Gegenseite gut, also die Rolle der Kandidaten und bin inspiriert von unterschiedlichen Vorgehensweisen, Methoden und guten Coaches. Ich evaluierte und testete verschiedene Praktiken und bekam ein besseres Verständnis für die Methoden und Verfahren aus Sicht der Kandidaten.

An den Herausforderungen und dem Wohlergehen meiner Kandidaten bin ich mit einer professionellen Neugier und Verbundenheit interessiert. Wertschätzung und Respekt ist meine innere Haltung gegenüber den Kandidaten. Ich habe nie und würde auch keine Coachingaufträge durchführen, die nicht mit meiner Wertehaltung kompatibel sind und bin zudem nur bereit, Mandate anzunehmen, die von mir zielführend zum Erfolg gebracht werden können.

Sie möchten etwas kommentieren?