Ziele

Was ist unsere Motivation, herausragende Aufsichtsräte transparent zu machen und zu empfehlen? 

Das Institut stärkt mit dieser Maßnahme das Vertrauen der Öffentlichkeit, der Aktionäre, Gesellschafter und Mitarbeiter sowie öffentlicher Stellen in den Fähigkeiten und der Moral deutscher Aufsichtsräte.

Das Institut wirkt darauf hin, dass sich Aufsichtsräte in Deutschland vermehrt entsprechend qualifizieren und fordert von den Aufsichtsräten ein, Transparenz herzustellen, Irrtümer zu erkennen und Fehlentwicklungen zu korrigieren und abzustellen.

Das Institut dient so wie der Deutsche Corporate Governance Kodex dem guten Ruf der deutschen Wirtschaft im In- und Ausland.

Das Institut ist dem Standort Deutschland und der Sozialen Marktwirtschaft verpflichtet und leistet somit einen Beitrag für die demokratische und wirtschaftliche Stabilität der aktuellen und zukünftigen Generationen in Deutschland.

 

Unsere Ziele:

  1. Das Vertrauen der Allgemeinheit in die Kontrollorgane der Wirtschaft zu stärken.
  2. Die Arbeit in den deutschen Kontrollgremien zu verbessern.
  3. Die Verpflichtung von Aufsichtsräten, um eine verantwortungsbewusste und ethisch basierte Unternehmensaufsicht und Führung sicherzustellen.
  4. Beständige Weiterentwicklung eines ethisch-moralischen Wertekodex und Verhaltensgerüsts für Aufsichtsräte.
  5. Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Aufsichtsräten und Kontrollorganen.
  6. Verstärkung des Vertrauens der Öffentlichkeit, Aktionäre, Gesellschafter, Mitarbeiter, Öffentlichen Stellen und anderer betroffener Unternehmen und Personen in die Arbeit, Fähigkeit und Moral der Aufsichtsräte.
  7. Die Reputation von zertifizierten Aufsichtsräten weiter zu verbessern.

 

Im Einzelnen verfolgen wir diese Ziele unter andrem durch

  1. Formulierung von Werte- und Verhaltensregeln für Aufsichtsräte und die Verpflichtung von Aufsichtsräten, sich an diese Regeln zu halten
  2. Vergabe und gegebenenfalls Aberkennung des Titels „Certified Director“ an Aufsichtsräte, die die Verpflichtungserklärung mit ihrer Unterschrift anerkannt haben und die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen
  3. Führen eines öffentlichen Verzeichnisses der „Certified Directors“ und gezielte Empfehlung dieser besonders qualifizierten Aufsichtsräte für Spitzenpositionen der deutschen Wirtschaft
  4. namentliche Empfehlung von geeigneten Aufsichtsräten
  5. entsprechende Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Von den 150.000 Aufsichtsratsmandaten stehen mindestens 30.000 Positionen jährlich zur Nachbesetzung oder Verlängerung an, auf die wir mit unseren „Certified Directors“ fokussieren.