Wo interne Kontrolle fehlt, blühen die Skandale

Berlin / Wien. Scheinrechnungen, überhöhte Vorstandsbezüge, Großskandale à la Telekom und Hypo Alpe Adria – auch der österreichische Wirtschaftsstandort kämpft in zunehmendem Maße mit einer Vertrauenskrise. Schuld daran sind laut Alfred Brogyányi, Geschäftsführer der Vereinigung Österreichischer Wirtschaftstreuhänder, weniger die gesetzlichen Vorgaben als deren – manchmal offenbar unzureichende – Umsetzung.

Erfahren Sie mehr zum österreichischen Corporate-Governance-Kodex und die aktuelle Debatte unter http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/oesterreich/478367_Wo-interne-Kontrolle-fehlt-bluehen-die-Skandale.html

Sie möchten etwas kommentieren?