Boni für Vorstände

 

Lange dauert der Kulturwandel! Klaus-Peter Müller und Dr. Manfred Gentz hatten schon alle DAX-Konzern Aufsichtsräte dazu angeschrieben und zur Mäßigung bei den Vorstandsgehältern gemahnt. Nun traut sich endlich die Deutsche Bank als Vorreiter aufs Parkett.

Auch Vorstände sind nur Angestellte! Sie sind keine Unternehmer, die mit persönlichem Risiko und Privatvermögen haften.

Ein Einkommen besteht aus 3 Komponenten: Ein Anteil für Leistung, ein Anteil für Risiko, ein Anteil als Schmerzensgeld. Je nach Unternehmen und Funktion setzen sich diese 3 Komponenten unterschiedlich stark zusammen. Exzessive Gehälter lassen sich trotzdem nicht rechtfertigen.

Eckart Reinke
Deutsche Agentur für Aufsichtsräte

Sie möchten etwas kommentieren?